Christian Griesbeck

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Workshop Barocke Tänze in Dortmund

Die letzten Jahre war ich ja immer zum Novemberwochenende mit Philippa Waite in Dortmund, nun schaffe ich es endlich auch mal zum zweiten, etwas längeren Workshop mit ihr zu kommen, den die Dortmunder Gruppe La Riverenza anbietet. Diesmal ist er allerdings nur drei statt der sonst üblichen vier Tage lang, weil die Gruppe mitten in den Auftrittvorbereitungen für ein Programm mit von Philippa choreographierten Tänzen aus der „The Fairy Queen“ steckt und am Sonntag einen Probentermin angesetzt ist. Auch auf dem Programm des Workshops stehen naheliegenderweise die Tänze aus „The Fairy Queen“, was fehlt sind leider einige Mitglieder der Gruppe, die so die beste Gelegenheit verpassen, alles noch einmal aus erster Hand gründlich zu lernen. Einen großen Teil der Tänze wie „Dance for the Green Man“ kenne ich bereits aus dem Workshop letztes Jahr im November, neu ist das „Rondeau Minuet“. Toll ist, wie die externen Workshopteilnehmer in die Sets integriert werden, da wird kein Unterschied gemacht, ob jemand bei der Aufführung in ein paar Tagen dabei ist oder nicht – das hat man selten. In den Pausen werden noch Kostüme anprobiert, im Internet wird nach weiteren Accessoires für die Aufführung gefahndet und auch einige Tänze in kleinerer Besetzung wie „Dance for the Haymakers“ werden von ein paar Gruppenmitgliedern mit Philippa geprobt. Bleibt nur der Gruppe einen erfolgreichen Probensonntag zu wünschen und eine schöne Aufführung – Tanzen mit einem Liveorchester ist ja immer etwas ganz besonderes.