Christian Griesbeck

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Blog Christian 1. Frühlingsball in Bad Arolsen 2012
Christian
1. Frühlingsball in Bad Arolsen 2012
24.03.2012 14:30:00

Das Jahr beginnt in Sachen historischer Tanz und Reenactment so, wie das letzte Jahr zuende gegangen ist – mit einem Barock-/Rokokoball. Letztes Jahr in Dillenburg hatten wir Matthias kennen gelernt. Er ist Organisator der Reenactment Interessengemeinschaft „History Action“ und er hat uns gleich zum ersten großen Frühlingsball im Schloss von Bad Arolsen eingeladen. Der Ball war zwar schon ausgebucht, aber es wurden dann für uns noch Ballkarten frei, die wir gerne angenommen haben. Mit dem Umziehen hat alles problemlos geklappt und damit sind wir diesmal sehr früh dran. Zunächst begrüßen, aufgerufen durch den Zeremonienmeister, die Delegationen aus den einzelnen Ländern die Gastgeber und jede Dame bekommt als Gastgeschenk eine Rose überreicht. Als Ehrengast erscheint, von Fanfahren begrüßt, sogar der alte Fritz höchstpersönlich. Weiter geht es in drei Gruppen – für uns steht zunächst die Kaffeetafel auf dem Programm, andere flanieren oder sollen an einer Führung des Gastgebers durch sein Schloss teilnehmen. Die Führung fällt aber leider aus, weil das Schloss noch durch eine reguläre Führung blockiert ist. Nun, Kaffee und Kuchen sind jedenfalls lecker und wir sitzen doch tatsächlich mit Friedrich dem Großen am Tisch, der neben den leiblichen Genüssen auch dem Laster des Tabakgenusses frönt. Nach dem Kaffee bleibt das Flanieren, leider nur im Hof des Schlosses, weil sich kein Zugang zum Park findet, der irgendwo hinter dem Schloss sein muss. Aber als Abwechselung steht eine Kutsche bereit für eine kleine Fahrt durch die Stadt, ein sehr schönes Element! Die Passanten in der Stadt sind natürlich etwas verwundert über all die hohen Herrschaften, die da an ihnen vorbeirauschen. Auch das passend gekleidete Photographenpaar macht unermüdlich Bilder, die das Ereignis festhalten. Weiter geht es für die hundert Gäste mit einem gemeinsamen festlichen Mahl im großen Saal des Schlosses. Das Perlhuhn ist sehr lecker, dazu gibt es Livemusik. Die Tischgespräche sind, wie auch die Bekleidung von Bedienung und Musikensemble, nicht allzu authentisch – es geht wie meist um Kostüme, das nötige Zubehör für Reenactment und was man so macht. Dann muss der Saal geräumt werden – Umbau für den Ball. Eine kleine Fehde mit einer Fechtszene überbrückt draußen die Wartezeit.

Der Ball beginnt mit einem festlichen Einzug der Gäste in einer Polonaise. Getanzt wird aber erst einmal nicht, sondern es gibt ein Konzert mit Musik und Opernarien aus dem Barock. Danach gibt es noch einen kleinen Ausflug ins 19te Jahrhundert (vorher war der Spitzentanz noch nicht erfunden) mit einem putzigen Frühlingstanz. Das enttäuschendste an Barockbällen ist für Leute, die sich mit richtigem Barocktanz befasst haben scheinbar meist der Tanzanteil. Die Musik kommt auch hier wieder aus der Konserve, getanzt werden nur einfache Countrydances, auf barockes Schrittmaterial wird fast völlig verzichtet und die Tanzmeisterin war zeitweise etwas überfordert mit dem „Flöhe hüten“. Da sind die Bälle natürlich im Vorteil, die mit einem Workshop verbunden sind, oder das Ballprogramm vorher veröffentlichen. Aber ich bin auch vielleicht einfach viel zu verwöhnt von der Qualität, die in dieser Beziehung bei Scottish Country Dance Bällen erreicht wird. Die meisten Leute, die Barockreenactment machen, wissen halt wenig von Barocktanz – und die meisten Leute, die ernsthaft Barocktanz machen, betreiben kein Reenactment. Eine weitere kleine Reenactmentspielszene lockert die Pause auf, auch das gut ausgestattete Spielzimmer ist einen Besuch wert. Um Mitternacht gibt es dann ein Feuerwerk für die Ballgäste, womit der Ball aber lange noch nicht zuende ist. Es ist klar, dass beim ersten Mal nie alles so 100% klappt, wie man es geplant hat, in jedem Fall steckt viel Arbeit dahinter. Schade finde ich, dass nicht mehr vom Schloss zugänglich war. Aber vielleicht findet ja im nächsten Jahr wieder ein Frühlingsball statt.




Tags: Reenactment | Ball | Barock | Tanz